30 Tage kostenlose Retoure
  Kostenloser Versand ab 39€ und taggleicher Versand
 Kostenlose Hotline: +49(0)7351-8293196
Frau bekommt ihre Single lashes, mit der perfekten Biegung zu ihrem Auge, angeklebt

Welcher Wimpernlook passt zu mir? Wir zeigen dir, welche Dicke und Biegung du wählen solltest!

Die passenden Wimpern zu finden, die deinen Look vollkommen perfekt machen kann schwierig sein. Welche Dichte, Länge, Schwarz oder doch lieber Farbig, dramatisch oder doch eher natürlich gehalten? Welche Wimpernform passt am besten zu meiner Augenform und sieht am besten an mir aus?  

Es gibt unfassbar viele Dinge, welche der Kunde bei einer Wimpernverlängerung auswählen kann. Dafür muss man sich jedoch ein bisschen auskennen, um zu wissen was es für Unterschiede gibt und was einem am besten stehen könnte.

Um Hautreizungen vorzubeugen gibt es auch immer die Möglichkeit mit magnetischen Wimpernpaaren zu arbeiten. Hie gibt es ebenfalls diverse Unterschiede in Form, Länge und Biegung.

Biegung (Curl)

Auch künstliche Wimpernextensions sollten an die natürlichen Wimpern angepasst werden. Deshalb sollten sie von der Biegung auch ähnlich verlaufen, sodass die Klebefläche größer ist und somit der Halt besser gewährleistet werden kann.

Um möglichst viele Menschen glücklich machen zu können, gibt es um die 6 Biegungsstärken, welche beschreiben wie sehr die Extensions gecurlt sind. Es staffelt sich von gerade bis stark nach oben gebogen unter den Kennzeichnungen von J bis U. (J,B,C,CC,L, U)

Bei der J- Biegung handelt es sich um die wenigste geschwungene Wimpern, die sich super eignet wenn deine natürlichen Wimpern auch eher gerade sind. Bei den B- Wimpern starten die etwas mehr geschwungenen Wimpern, hier steht aber der natürliche Look immer noch im Vordergrund.

Die C- Biegung ist eine mittelstarke Biegung und ist die am häufigsten gewählte Variante, da sie fast zu jedem Wimperntyp passt und viele Kundinnen und Kunden ja auch etwas geschwungenere Wimpern haben wollen. Ab der CC- Biegung steigert sich der Biegungsgrad immer weiter. Diese Art von Wimpernextensions verleiht dir einen dramatischen und sehr auffälligen Look.

Bei Kunden/ Kundinnen die Brillenträger sind kommt es vor allem auf die richtige Biegung an. Wimpernextensions sind für Brillenträger kein No Go, man muss allerdings darauf achten, dass die Biegung richtig gewählt wird und somit die lashes nicht an den Brillengläsern anstoßen. 

Hier empfiehlt sich eine eher stärkere Biegung, ab CC aufwärts. Hierbei ist vom natürlichen bis zum dramatischen Look alles möglich, denn es wird dabei auf Dichte und Länge der stark gecurlten Wimpernextensions gesetzt.

Länge

Die Länge deiner Extensions ist ein Parameter, welchen du völlig frei wählen kannst. Dabei ist es trotzdem wichtig, dass die Wimpernverlängerung maximal ein Drittel länger sein darf als deine eigenen Wimpern. Falls diese Faustformel nicht eingehalten wird, könnten deine natürlichen Wimpern unter der Last kaputt gehen.

Die Länge lässt sich individuell, zwischen 5-20 mm bestimmen. Dabei muss natürlich beachtet werden, je länger die Wimpernverlängerung, desto extremer der visuelle Eindruck. Bedeutet, für einen dramatischen Look sind längere Wimpern natürlich perfekt. Willst du sie aber lieber alltagstauglich und natürlich, reicht es wenn sie etwas länger oder geschwungener als die natürlichen Wimpern sind.

Female eye with long false eyelashes
Lange Wimpern mit mittlerer Biegung

Wimpernstärke (Dicke)

Genau wie bei der Länge der Wimpern ist auch die Wimpernstärke frei wählbar. Man kann wählen zwischen 0,05-0,25 mm, wobei es hier auch sehr empfehlenswert ist die Extensions den natürlichen Wimpern anzupassen.

Auch hiermit beeinflusst man sehr stark den visuellen Eindruck und muss selbst entscheiden, ob der Look eher natürlich oder auffällig rüber kommen soll. Zusätzlich muss man unbedingt das Gewicht mir einberechnen, sodass die natürlichen Wimpern nicht unter dem vielen Gewicht leiden.

Farbe

Die wohl gängigste Farbe für künstliche Wimpern jeder Art ist schwarz. Schwarze Wimpern passen zu jedem Hautton und zu jeder Haarfarbe und machen deine Gesichtszüge nicht nur geschmeidiger, sondern lassen es auch deutlich zarter erscheinen.

Dennoch darf man auch farbige Wimpern niemals ausschließen. Man kann Wimpernextensions in vielen verschiedenen Farben färben und, genau wie die schwarzen Standardwimpern anbringen. Farbige Wimpern lassen gleichfarbige Augen noch mehr strahlen und deine blauen Augen wirken mit der Hilfe blauer Wimpern gleich viel farbintensiver.

Oftmals werden farbige Wimpern auch unter die schwarzen Wimpernextensions gemischt. Hier empfiehlt sich das Verhältnis 70:30. 70% schwarze Lashes und 30% in der Farbe deiner Wahl. So fallen deine farbigen Wimpern nicht all zu sehr auf und trotzdem unterstützt du deine Augenfarbe mit ein paar farbigen Highlights.

Augenform anpassen

Um seine Wimpernextensions auszuwählen hilft es neben dem Wissen, was es für verschiedene Wimpern gibt auch noch das Wissen zu haben, was speziell zu deiner Augenform passt. Es gibt viele verschiedene Augenformen und diverse Möglichkeiten, wie man mit Wimpern das beste raus holen kann.

Mandelförmige Augen

Wenn deine Augenform einer Mandel ähnelt, also die Augenwinkel etwas zugespitzt sind und die Iris in der Mitte etwas vom Lid überdeckt wird, hast du Glück. Dieser Augenform stehen beinahe alle fake lashes. Besonders zu empfehlen sind allerdings Wimpernkränze in einheitlicher Länge.

Doch schlecht sieht hier gar nichts aus, was es für alle Menschen mit mandelförmigen Augen deutlich einfacher macht, die richtigen Wimpernextensions zu wählen.

Runde Augen

Ob du runde Augen hast erkennst du gerne daran, dass man die gesamte Linse gut sehen kann und nichts vom oberen Augenlid überdeckt wird. Um die Augen etwas länger zu ziehen benötigst du einen gewissen Cateye- Effekt.

Das bedeutet Wimpernkränze, die im äußeren Augenwinkel flügelförmig auslaufen. Sie strecken und öffnen das normalerweise eher kurz wirkende Auge und verleihen somit einen schönen, wachen Blick.

Bei runden Augen ist davon abzuraten, besonders dichte, voluminöse und Wimpern mit besonders starker Biegung aufzukleben. Sie verkleinern dein Auge und schenken dir zusätzlich einen müden und eher gelangweilten Blick. Nutze deine großen Augen aus und betone sie, anstatt sie klein und trist zu machen.

Kleine Augen

Um kleine Augen visuell größer wirken zu lassen, empfiehlt es sich die Wimpernverlängerung so zu wählen, dass in der Mitte des Auges längere Wimpern angebracht werden und an den Augenwinkeln immer kürzer werden. Dadurch sehen die Augen im mittigen Teil größer aus.

Du kannst hier auch gerne mit der Biegung experimentieren. So erzeugst du einen wachen und frischen Blick, anstatt dem müden und eher zurückhaltenden Blick, den kleinere Augen gerne mit sich bringen.

Eng zusammenstehende Augen

Bei enger zusammenstehenden Augen sollte man den äußeren Augenwinkel fokussieren. Als Faustformel gilt, anatomisch würde ein drittes Auge zwischen das Rechte und Linke Auge passen. Falls dies nicht der Fall ist solltest du darauf achten den Augeninnenwinkel eher schlicht zu halten.

Wähle Wimpernverlängerungen mit schrägem Ansatz. So erscheinen nicht nur deine Augen größer, sondern auch der Abstand zwischen deinen Augen wird weiter wirken.

Abfallende Augenwinkel

Sobald der äußere Augenwinkel unter dem inneren Augenwinkel liegt, spricht man von einem abfallenden Augenwinkel. Dadurch bildet sich eine Linie im Gesicht, welche zwischen den beiden Augenwinkeln gespannt wird. Die abfallende Linie lässt dein Gesicht oftmals müde, trist oder traurig aussehen.

Geschwungene lashes am äußeren Augenwinkel heben die Augenform optisch an und lassen dich frischer und wacher aussehen. Die Linie hebt sich und so auch die Stimmung welche von deinen Augen ausgeht.

Hervorstehende Augen

Bei manchen Menschen tritt das untere Lid etwas weiter hervor und schenkt dem Gesicht somit einen sehr verträumten Blick. Besonders dichte Wimpern würden hier noch mehr Fokus auf die hervorstehenden Augen legen und sie würden somit noch mehr ins Zentrum fallen. Wähle daher lieber luftig, leichte Wimpern. Sie verleihen deinem Auge mehr Tiefe und gleichen die hervorstehende Grundstruktur aus.

Außerdem kannst du auch mit Unterwimpern arbeiten. Die Wimpernextensions werden hierbei am unteren Wimpernkranz angebracht und überdecken so die hervorstehenden Augenlider. Dabei kann es ebenfalls helfen, Wimpern zu wählen die weiter auseinander stehen, sodass der natürliche Look nicht verloren geht.

Macro shot of an eye of a woman
Auge mit Schlupflidern durch schöne Wimpern in Szene gesetzt

Schlupflider

Von Schlupflidern spricht man, wenn das bewegliche Augenlid bei geöffneten Augen nur teilweise oder gar nicht zu sehen ist. Das verleiht dem Auge gerne einen müden und tristen Ausdruck.

Achte hier also immer darauf, dein Auge größer wirken zu lassen. Empfehlenswert dafür sind Wimpern mit längeren lashes am äußeren Augenwinkel oder Wimpern mit überkreuztem Ansatz. Der natürlichere Volumeneffekt verleiht deinem Auge einen wacheren und frischeren Blick.

Fazit

Augenpaare unterscheiden sich bei jedem Menschen in Form, Größe, Länge, Abstand,… Deshalb muss auch jeder selbst entscheiden, wie er seine Wimpernextensions wählt um den besten Look für ihn oder sie zu gestalten. Mit ein paar Tipps und Tricks kann man sehr schnell lernen, was deinen Augentyp am besten steht und wie du eventuell kleine Problemzonen kaschieren kannst.

Nimm deine Augen also mal etwas genauer unter die Lupe oder frag einfach mal bei deiner Kosmetikerin nach, sie. Weiß genau, welche Wimpernextensions deinen Look vollkommen perfekt aussehen lassen.

Kostenloser Versand

auf alle Bestellungen ab 39€.

Versand am selben Tag

bei Bestellung bis 13 Uhr.

30 Tage Widerrufsrecht

wenn es Dir nicht gefällt.

100% sichere Zahlung

durch SSL-gesicherte Kasse.