30 Tage kostenlose Retoure
  Kostenloser Versand ab 39€ und taggleicher Versand
 Kostenlose Hotline: +49(0)7351-8293196
Eine Frau präsentiert ihre neu gesetzten künstlichen Wimpern auf elegante und sehr natürliche Weise

Warum halten meine künstlichen Wimpern nicht? – So halten deine Wimpern den ganzen Tag!

Künstliche Wimpern, insbesondere Wimpernbänder, sind ideal für alle Anfänger auf dem Gebiet Wimpern aufkleben. Sie sind super für einen Abend mit Freunden im Club oder ein schickes Event am Arbeitsplatz. Mit der richtigen Technik sind sie außerdem super leicht anzubringen und mit ein paar Tipps und Tricks halten dir deine fake lashes auch den ganzen Tag.

Was brauch ich dafür?

Um dir die künstlichen Wimpern anzukleben brauchst du nicht viel, doch ein paar zusätzliche Utensilien erleichtern dir die Arbeit und machen deinen Look noch perfekter. 

Was du benötigst, um dir die Arbeit leichter zu machen:

  • Ein Set der künstlichen Wimpern deiner Wahl
  • Wimpernkleber
  • Pinzette
  • Schere
  • Wimpernzange
  • Wattestäbchen
  • Gel- oder Flüssigeyeliner
  • Wimperntusche

6 Schritte für das richtige Anbringen:

Kein besonderer Trick kann langen Halt versprechen, wenn die künstlichen Wimpern nicht ordentlich angebracht werden. Es benötigt während allen Schritten Präzision, Geduld und Ruhe. künstliche Wimpern aufzukleben ist keine Sache von 1 Minute.

Schritt 1: Wimpern in Form bringen

Die künstlichen Wimpern müssen von der Länge auf dein Auge passen, was sie nur im seltensten Fall direkt tun. Um nun also die perfekte länge herauszufinden, legt man das Wimpernband zum Abmessen auf das Augenlid und schaut, wieviel am äußeren Ende abgetrennt werden muss.

Wichtig ist, dass nich zu viel abgeschnitten wird, also lieber weniger abtrennen und etwas öfter die Schere ansetzen.

Schritt 2: Wimpernkleber auftragen

Nachdem die künstlichen Wimpern passen, muss der Kleber vorsichtig aufgetragen werden. Dafür hält man das Wimpernband mittig mit der Pinzette und trägt den Wimpernkleber gleichmäßig, über den gesamten künstlichen Wimpernkranz auf. 

Schritt 3: Antrocknen lassen

Einer der wichtigsten Schritte, allerdings auch der für den man die Geduld braucht, ist das antrocknen lassen des Klebers. Der Kleber muss mindestens 30 bis 60 Sekunden antrocknen, nur so kann der optimale Halt gewährleistet werden. 

Außerdem umgeht man somit das Verschmieren des Klebers auf den natürlichen Wimpern. Wenn der Kleber sich auf dem kompletten Auge verteilt, klebt nicht nur die künstliche Wimper nicht mehr da, wo sie kleben soll sondern auch deine natürlichen Wimpern leiden massiv darunter.

artificial false eyelashes
Vorsichtige Handarbeit zum Schutz deiner künstlichen Wimpern

Schritt 4: Wimpern aufkleben

Wenn der Wimpernkleber getrocknet ist, können die künstlichen Wimpern vorsichtig an den natürlichen Wimpernkranz angeklebt werden. Hierbei muss man darauf achten, dass das künstliche Wimpernband, so nah wie möglich am natürlichen Wimpernkranz anliegt, sodass der natürliche Look bestehen bleibt.

Um die Wimper, ohne große Schwierigkeiten anzubringen, empfiehlt es sich, sie mittig mit der Pinzette zu halten und auch zuerst mittig am Wimpernkranz zu befestigen. Anschließend arbeitet man sich langsam zum äußeren Ende des Auges und befestigt das Wimpernband durch leichtes andrücken. Das Gleiche im Anschluss in Richtung des inneren Augenwinkels.

Schritt 5: Trocknen lassen

Nachdem die künstlichen Wimpern angeklebt sind und auch überall gut sitzen, heißt es wieder WARTEN! Wenn der Wimpernkleber keine Zeit hat auszuhärten und komplett zu trocknen bleibt die Gefahr bestehen, die Wimper im nächsten Moment wieder zu verschieben und so die ganze vorherige Arbeit wiederholen zu müssen.

In dieser Zeit kann man auch vorsichtig von unten und oben die Wimpern noch einmal andrücken, sodass sie perfekt halten und schon einmal mit den natürlichen Wimpern in Berührung kommen.

Schritt 6: Das Styling

Wenn die Wimpern soweit fertig angebracht sind, folgt das Styling. Hier ist immer der persönliche Geschmack ausschlaggebend. Jedoch gilt hierbei Vorsicht, dass die frisch aufgeklebten Wimpern nicht wieder abfallen.

Im Fall eines sehr natürlichen gewünschten Looks, braucht man die fake Lashes überhaupt nicht weiter stylen denn sie erzeugen von Natur schon einen wachen und beeindruckenden Augenaufschlag.

Wenn der Look jedoch etwas glamouröser sein soll, kann man die Kunstwimpern mit ein paar einfachen Handgriffen noch etwas mehr in Szene setzen. Um die natürlichen Wimpern und die künstlichen Wimpern einander anzupassen, kann man vorsichtig mit einer Wimpernzange einen gleichmäßigen Schwung hineinbringen und beide Wimpernpaare anschließend mit Wimperntusche tuschen.

Klebereste und andere Unreinheiten am Wimpernkranz können perfekt mit einem Gel- oder Flüssigeyeliner korrigiert werden. Unter einem dunklen Lidstrich kann man von Kleberesten keine Spur mehr erkennen und es wirkt professionell und ordentlich.

Eyelashes woman eyes face close up with beautiful long lashes isolated on white
Meine künstlichen Wimpern wunderschön in Szene gesetzt

6 Tipps und Tricks für einen besseren Halt

Trotz den Schritten zum perfekten Anbringen der künstlichen Wimpern kann es sein, dass sich das Wimpernband im Laufe des Tages löst oder man gleich zu Beginn Schwierigkeiten beim Anbringen hat. Um dem Vorzubeugen, kommen hier noch ein paar hilfreiche Tipps.

Tipp 1: Künstliche Wimpern korrekt kürzen

Wenn man ein paar kleine Sachen beim Kürzen der Wimpern beachtet, kann man schonmal vielen kleinen Fehlern aus dem Weg gehen. Wichtig ist dabei, dass die Wimper immer vom äußeren Rand gekürzt wird und niemals vom Ende, welches am inneren Augenwinkel befestigt werden soll.

Die Kunstwimper hat eine natürliche Form, bei der die Wimpern im inneren Augenwinkel kürzer sind, als im äußeren. Somit werden die Wimpern im inneren Augenwinkel zu lang wenn man sie an dieser Seite kürzt. Das lässt die künstliche Wimper nicht nur unnatürlich wirken, sondern könnte auch verursachen, dass die Wimpern am Augenbrauenknochen anstoßen und sich durch die Reibung lösen.

Genau das gleiche Problem verhindert man, wenn man darauf achtet die Kunstwimpern nicht zu weit innen anzukleben. Das Wimpernband sollte aller frühestens ein paar Millimeter vor dem eigenen Wimpernkranz starten.

Tipp 2:  Wimpernkleber richtig verwenden

Beim Thema Wimpernkleber gilt ganz klar: weniger ist mehr! Nicht die Menge ist hierbei ausschlaggebend, sondern die gleichmäßige Verteilung. Nur wenn der Wimpernkleber bis zum Wimpernende gezogen wird, kann diese richtig halten. 

Achte außerdem darauf, dass der beigelegte Wimpernkleber nicht immer der Beste ist. Es ist empfehlenswert, sich eine extra Tube Wimpernkleber anzuschaffen und hierbei auch auf Qualität und Hautverträglichkeit zu achten.

Das bedeutet allerdings keinesfalls, dass es sinnvoll ist, sich einen permanenten Kleber für private Zwecke zu kaufen. Davon raten wir dringend ab. Wir empfehlen einen wasserlöslichen Wimpernkleber, welcher auf Grund seiner einfachen Bedienung und guten Löslichkeit besser für den Einstieg in das Gebiet der künstlichen Wimpern ist.

Im Fall, dass ein Halt von mehreren Tagen oder Wochen gewünscht ist, gehen sie unbedingt ins Kosmetikstudio und lassen sich von professioneller Hand ihre Wimpern aufkleben. So umgehen sie Risiken, die bei falscher Nutzung des Klebers entstehen könnten, wie zum Beispiel Hautreizungen. 

Tipp 3: Künstliche Wimpern andrücken ohne sie direkt wieder zu lösen

Um das Missgeschick zu umgehen, dass sich die Wimpern wieder lösen, bevor sie richtig dran waren, muss man sehr vorsichtig beim festdrücken der Wimpern sein. Da dies jedoch ein relevanter Schritt für einen langen Halt ist, kann man ihn keinesfalls deswegen vernachlässigen.

Wenn man die Wimpern mit seinem Finger direkt an den Wimpernkranz andrückt muss man aufpassen, dass der Kleber nicht noch nass ist und man diesen mit dem Finger überall verteilt. Hier ist Geduld und eine ruhige Hand gefragt.

Ein gutes Hilfsmittel kann hier jedoch auch die Benutzung eines Wattestäbchens sein. Durch das Abschneiden des Wattekopfs eignet sich der Plastikhalm perfekt um die künstliche Wimper vorsichtig am Wimpernkranz anzudrücken. Durch die geringe Auflagefläche kann man sehr detailliert und präzise am Augenlid arbeiten. Jedoch gilt auch hier Vorsicht, dass man sich nicht verletzt.

Tipp 4: Starre Wimpernbänder anpassen

Obwohl biegbare, weiche Wimpernbänder sicherlich für Anfänger zu empfehlen sind, da sie sich deutlich leichter ans Auge anpassen und einfacher aufzukleben sind, können auch starre und härtere Wimpernbänder mit ein paar Handgriffen ans Auge angepasst werden.

Um das Lösen an einem Ende des Auges zu verhindern, kann man das Wimpernband ganz leicht biegen, bevor man es anzukleben beginnt. So kommt Schwung in den Verlauf und die zu Beginn noch sehr starre Wimper wird wesentlich weicher.

Tipp 5: Vorbereitet sein

Trotz des perfekten Anbringens der Wimpern, kann sich im Laufe des Tages eine künstliche Wimper lösen. Dies kann durch viele Gründe verursacht werden wie zum Beispiel Schweiß oder hektische Bewegungen. Dann gilt, sei vorbereitet! 

Nimm deinen Wimpernkleber, eine Pinzette und dein abgeschnittenes Wattestäbchen mit. So kannst du, wenn du merkst die künstliche Wimper löst sich, ganz einfach nachhelfen und sie direkt vor Ort wieder befestigen.

Closed eyes
Natürliche Schönheit gekrönt mit wunderschönen künstlichen Wimpern

Fazit

Um künstlichen Wimpern einen guten Halt über mehrere Stunden zu verleihen braucht man Zeit, Geduld und Präzision. Ein gründlicher Ablauf beim Ankleben der Wimpern ist schon die halbe Miete. Die andere Hälfte kommt durch die Übung hinzu. „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“

Trotzdem kannst du dir den Lernprozess durch diese Tipps und Tricks und die richtige Ausstattung deutlich erleichtern.

Kostenloser Versand

auf alle Bestellungen ab 39€.

Versand am selben Tag

bei Bestellung bis 13 Uhr.

30 Tage Widerrufsrecht

wenn es Dir nicht gefällt.

100% sichere Zahlung

durch SSL-gesicherte Kasse.